Zytologisches Labor

Zeitnahe Befundung dank eigenem Labor.

Zytologisches Labor

 

Seit dem Abschluss ihrer Ausbildung zur zytologischen Assistentin an der Schule für Zytologie-Assistenten an der Universität Ulm im Jahr 1985 ist Dr. med. Elisabeth Maier, MIAC zytologisch tätig. Schwerpunkt war immer die gynäkologische Zytologie. Ihre praktische und organisatorische Erfahrung machte sie beim Aufbau eines zytologischen Einsendelabors unter der Leitung von Prof. Dr. G. Geier am Kreiskrankenhaus Albstadt/Ebingen.

 

Während ihres Medizinstudiums und anschließend als Ärztin wurde die zytologische Arbeit kontinuierlich fortgesetzt. Ab 1997 betreute Dr. med. Elisabeth Maier zusammen mit Prof. Dr. med. Ralph J. Lellé, MIAC, das zytologische Labor der Universitätsfrauenklinik Münster und bildete hier Ärzte und technische Assistenten in gynäkologischer Zytologie aus.

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Pathologischen Institut der Universität Münster wurden Fallbesprechungen durchgeführt und Tumorkonferenzen organisiert.

 

Die Fortbildungsreihe „Zytologie Münster“ wurde etabliert.

 

Ab 2002 wurde im Rahmen des Beginns der Arbeit in der eigenen gynäkologischen Praxis in München ein zytologisches Einsendelabor gegründet das seither kontinuierlich wächst.

  • Gynäkologische Zytologie

· konventionelle Abstriche

· Flüssigzytologie

  • HPV Testung
  • Einsendestatistik
  • Statistik zum follow-up positiver Befunde
  • Zeitnahe Befundung
  • Datenfernübertragung
  • Sammelbefunde
  • außergynäkologische Zytologie

· Mammaexprimate

· Mammapunktionen

· Aszites, Douglassekret

Unser Labor-Team

Annette Jahn

Laborleitung

Zytologieassistentin

Stefanie Jähde

Technische Laborleitung

Tiermedizinisch technische Assistentin

Gabi Löb

Zytologieassistentin  (CT-IAC)

Christiane Betz

Zytologieassistentin

Iris Henschek

Medizinisch-technische Assistentin