+++ Aktuelle Information zum Coronavirus +++

Liebe Patientinnen,

wenn bei Ihnen Krankheitsanzeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber auftreten sollten und Sie befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus (SAR-CoV-2) angesteckt zu haben:

Melden Sie sich bitte unbedingt vorher telefonisch bevor Sie in die Praxis kommen.

So schützen Sie sich und andere.

Was sollten Sie tun, wenn Sie vor kurzem an einem Ort waren, der jetzt unter Quarantäne steht?

Um die Weiterverbreitung des neuartigen Coronavirus bestmöglich zu verhindern, ordnen Behörden verschiedener betroffener Staaten an, dass Hotels, Schiffe, Orte, aber auch ganze Regionen für einen gewissen Zeitraum unter Quarantäne gestellt werden.

Wer davon erfährt, dass ein Ort, an dem er sich kürzlich aufgehalten hat, unter Quarantäne gestellt wurde, kann sich an das zuständige Gesundheitsamt wenden. Dieses kann das individuelle Risiko weiter eingrenzen und ggf. Vorsichtsmaßnahmen empfehlen.

Personen, die unter Krankheitszeichen leiden, sollten zunächst eine Ärztin oder einen Arzt telefonisch kontaktieren bzw. sich telefonisch an die Notfallnummer 116 117 wenden. Weisen Sie in dem Gespräch auf Ihren Aufenthalt in dem unter Quarantäne stehenden Ort hin und besprechen Sie das weitere Vorgehen, bevor Sie sich in eine Arztpraxis begeben. Eine weitere Abklärung kann – je nach Schwere der Krankheitszeichen – auch ohne Aufnahme in ein Krankenhaus erfolgen.

Stand: 11.03.2020

Ihr Praxisteam Dr. med. Elisabeth Maier